„Ich pass auf dich auf“ sprach mein Schutzengel

Heute möchte ich euch was erzählen, was ich irgendwie voll Creepy fand. Es geht um Schutzengel. Diese Story habe ich mit meiner Mutter erlebt.

Wir waren neulich auf einer Beerdigung. Eine jumge Frau, die an Brustkrebs gestorben ist. So wie Beerdigungen sind, war alles traurig. Danach gabs  ein Leichenschmaus.

Als wir dann Heim wollten, stiegen wir in mein Auto ein. Ich starte mein Auto, doch es wollte nicht. Nach mehrmaligen Versuchen, fragte ich schließlich die anderen Personen, vom.Leichenschmaus, ob Sie mich Fremdstarten können. Auch dies klappte nicht. Schließlich rief ich mein Vater an, ob er uns abholen könne. Wir eollten am nächstrn Tag dann nach dem Auto schauen, da es schon dunkel wurde.

Er meinte, dass es kein Problem ist und fuhr los. Bis er da war, probierte ich es nochmals und dann ging es… Ich rief wieder mein Vater an und sagte es ihm. Leider war er schon fast bei uns also warten wir auf ihn. Als er da war, erzählte er uns, dass es auf der Autobahn, die wir gefahren wären ein Unfall gab.

Wäre das Auto angesprungen, wären wir vermutlich auch an dem Unfall, mit 3 Toten beteiligt gewesen.

Was meint ihr? Zufall, Glück oder hat Steffi – bei der wir auf der Beerdigung waren, über uns gehütet und auf uns aufgepasst?

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Sabrina Zapp sagt:

    Hallo, ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und kann zum Thema „Schutzengel“ auch etwas berichten:

    Ich bin letztes Jahr mit einer Freundin nach Spanien gereist und wollte dort einen Ausflug nach Barcelona machen.
    Als unser Ausflugsbus nach über 30 Minuten immer noch nicht ab Abfahrtsort eintraf wurden wir etwas ungeduldig.
    Mit viel Verspätung ging es aber dann doch noch los und wir fuhren zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in Barcelona.
    Unser letztes Ziel war die beliebteste Einkaufsstraße La Rambla, die wir viel später als ursprünglich eingeplant erreichten.
    Nach einigen Metern zu Fuß wurden wir von der Polizei in die entgegengesetzte Richtung geschickt mit den Worten: hier geht es nicht weiter… wir wunderten uns, da wir uns doch so sehr auf diese Straße gefreut hatten….
    Bis wir erfuhren, dass am anderen Ende der Straße ein LKW in Menschen gerast ist, nur einige Minuten nach unserer Ankunft.
    Wenn unser Ausflugsbus pünktlich am La Rambla angekommen wäre, wären wir vermutlich genau an diesem Ort gewesen, an dem sich der Terroranschlag ereignet hat.

    Seit diesem Tag, finde ich diese Schutzengel-Sache gar nicht mehr so unglaubwürdig…

    • Steffen sagt:

      Hallo Sabrina,
      Krasse Geschichte die du uns erzählt hast. Ich hab von dem Terroranschlag gehört. Gott sei dank ist dir nichts passiert.
      Gibt es in deiner Familie einen nahen Verwandten, der auf dich aufgepasst hat?

      Ich sag mal so, es kann zufälle geben. Nur manchmal ergeben zufälle keinen Sinn, wie bei dir beispielsweise.. Deshalb glaub ich persönlich auch an Schutzengel.

      Danke für deine Geschichte! Alles gute Zukunft, auf dass dein Schutzengel immer auf dich aufpasst! 😉

      • Sabrina sagt:

        Hallo Steffen,

        also zum Glück sind in meiner Familie noch nicht so viele nahe Verwandten verstorben. Aber einige gibt es da natürlich.
        Natürlich könnte es auch ein Zufall sein, aber dass genau an meinem Ausflugstag ein Terroranschlag passiert und dann mein Bus noch Verspätung hat.. das sind schon viele Zufälle, die da aufeinander treffen.
        Vielen Dank für die lieben Wünsche!

        Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.