Steffen auf Burgen-Tour im Großen Lautertal

Ich war schon immer Fan von Burgen und Ruinen, das war mein Anlass endlich mal die Burgen in meiner Umgebung anzusehen und zu bestaunen. Wir, also meine Freundin und Ich, beschlossen, die Burgen im Großen Lautertal, wenige Kilometer von meiner Heimatstadt entfernt, zu besichtigen.

Der Turm der Hohenhundersingen | Foto: Steffen Stanischa

Der Turm der Hohenhundersingen | Foto: Steffen Stanischa

Wir begangen mit der Burg Hohenhundersingen. Die Burg ist zwar zugänglich, der Turm darf allerdings nicht betreten werden. Viel von der Burg selber sieht man leider nicht, wenig Gemäuer – lediglich der Turm, der bereits von der Ortseinfahrt zu sehen ist. Die Burgruine liegt an einem steilen Hang auf einem Felssporn, weshalb uns beim Erklimmen, der Atem wegblieb.

5t3ff3n macht auf der Burgmauer eine kleine Rast | Foto: Elke Wahl

5t3ff3n macht auf der Burgmauer in Bichishausen eine kleine Rast | Foto: Elke Wahl

Weiter wanderten wir nun Richtung Bichishausen, welches nur 2 Kilomenter von Hundersingen entfernt ist. Dort steht die Burg Bichishausen. Zur Burg hoch führt ein kleiner Trampelpfad, der sehr schmal ist. Wenn hier jemand von oben kommt, bleibt kaum platz auszuweichen.
Die Burg verfügt, im Gegensatz zur Burg Hohenhundersingen, über ein Geocache, der direkt an der Burg liegt. Auch ist die Burg wesentlicher erhalten als die vorige. Zudem verfügt die Burg über zwei erhebungen, welche mit einer Stahltreppe verbunden sind. Wenige hundert Meter entfernt, am sogenannten „Zollhaus“, verlief früher die Grenze zwischen Fürstenberg und Württemberg.

Weiter gehts eine Ortschaft weiter, dort stehen zwei Burgne herum, eine oben und eine unten im Dorf. Erst besuchten wir die Burg Niedergundelfingen, welche leider nicht öffentlich zugänglich ist. Die Burg Hohengundelfingen hingegen ist dafür sehr groß und auch zugänglich. Von mehreren Aussichtsstellen der Ruine hat man einen freien Blick in das Flusstal und weit über die südliche und westliche Alb-Hochschfläche. Ich schätze mal dass, die Burg doppelt so groß ist, wie die in Bichishausen.

Die Fotos, welche wir auf der kompletten Tour gemacht haben, haben wir zu einem Fotobuch drucken lassen. Erst wollten wir es bei pixum drucken lassen, entschlossen uns dann doch für ein „Cewe Fotobuch„. Man muss aber sagen, dass das Lautertal ein ausgezeichnetes Ausflugsziel, inmitten des Biosphärengebiets Schwäbische Alb, ist. Es sind ja nicht nur die Burgen, auch die idyllische Ruhe ist herrlich.

Sag uns deine Meinung!