4 Szenen aus Kindersendungen, die ich verstörend fand!

Ich weiß noch genau welche Serien ich gerne als Kind angeschaut habe. Tom und Jerry, Spongebob Schwammkopf, Catdog, Hey Arnold und viele weitere mehr. Die fand ich ich immer lustig und auch wenn man alle Folgen kannte musste man immer lachen. Doch manchmal war mir selber nicht nach lachen zumute, da in einigen Folgen sehr verstörende Szenen enthielten. Diese Szene stelle ich euch heute vor…

Der zweite Geburtstag

Der zweite Geburtstag

Die Dinos: „Der zweite Geburtstag“

Im nachhinein, frage ich mich was sich die Macher der Dinos dabei gedacht haben. Die ganze Folge hat diese düstere Stimmung. Außerdem wurden viele Elemente im Film von dem Film „Der Exzorzist“ abgeschaut.

Am verflixten zweiten Geburtstag verwandelt sich der Spross der Sinclairs in das reinste Ungeheuer. Es ist nicht möglich ihn zu Bändigen – sodass sogar ein Dinozist (Anspielung auf den Exzorzist) kommen muss, der es allerdings auch nicht schafft. Das Kopfdrehen ging zwar noch, aber als Baby am Ende geschwebt ist, alles was nur entfernt ein Gesicht im Zimmer hatte böse aussah und die Geräusche haben mir meinen ersten großen Schrecken verpasst.

Die Folge gibt es hier auf Youtube

 

Alfred J. Kwak: „Böse Überraschung“

alfredjkwak1

Die Familie Kwak, welche die Staße überquerte, kurz vor dem Unfall…

Von wegen „Warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, so fröhlich“. Ich hab geweint. In der zweiten Episode sieht man die Familie Kwak, wie Sie gerade auf dem Weg zu Henks behausung ist – da dieser den Vorschlag gemacht hat zusammen zu Wohnen. In einer regnerisch gewitterigen Nacht muss die gesamte Entenfamilie eine gefährliche Straße überqueren. Alfred läuft weg, da Ihm so viele Sachen Interessieren, aber Henk rennt ihm hinterher. Währenddessen möchte die restliche Familie die Straße bereits überqueren. Als Henk Alfred endlich wieder eingefangen hat, hören beide plötzlich einen lauten Knall und sehen wenig später das Unglück. Johann, Anna und Alfreds Geschwister, die allesamt namenlos waren, wurden bei diesem Unfall getötet. Einzig der große Holzschuh, in dem die Familie ihr Nest für die Kinder hatte, ist übrig. Fahrer des Wagens waren Herr Roko Dil und sein Geschäftspartner, die Inhaber des Vergnügungsparks. Alfred und Henk ziehen schließlich allein zum Haus seines Großvaters weiter.

Die gesamte Folge gibt es Hier auf Youtube

 

Tom und Jerry: Dreimal Armer schwarzer Karter

tomundjerry

Die letzte Szene der Episode „dreimal armer Schwarzer Kater“

Jeder mag die beiden, auch wenn diese Zeichentrickserie oft ziemlich brutal war. Tom und Jerry sind Kult. Doch die letzte Folge, welche 1956 entstand war gegen ende etwas schaurig. Zum Filminhalt: Tom sitzt depressiv auf den Zuggleisen unter einer Brücke und erwartet den Freitod. Jerry reflektiert derweil in Gedanken, wie es dazu kommen konnte, während er traurig von der Brücke auf seinen Erzfeind aber auch besten Freund Tom herab sieht. Heftiger als je zuvor hatte sich Tom in eine Katzendame verliebt und verbrachte all seine Zeit mit ihr, trunken vor Glück. Dann aber spannte der reiche Kater Mr. Butch die Angebetete aus und Toms emotionaler Abstieg begann, alle Beistandsversuche Jerrys blieben wirkungslos, bis sich auch Jerry in eine Mausdame verliebt und Ihm das selbe Schicksal passiert. Seine Mausdame wird Ihm ausgespannt. Dann setzt er sich zu Tom auf die Bahngleise. Langsam hört man wie sich ein Zug nähert…

Offen bleibt, ob die beiden Selbstmord begehen, da die Szene mit einem Hupen des Zuges endet. Hier könnte sich jeder Selber entscheiden, ob die beiden den Freitod gewählt haben oder nicht. Ich fand diese Szene, jetzt sogar noch heftiger wie früher.

Watership Down

watership_downDer Film ist etwas älter als ich, trotzdem hab ich ihn mir mal als Kind angeschaut. Er bekam eine FSK 6, was ich bis heute nicht verstehe. Ich rede vom Watership Down (Unten am Fluss). Ich wollte einen Zeichentrick mit süßen Kaninchen sehen und bekam den Hasen-Holocaust: Diese Kaninchen kratzten sich gegenseitig die Augen aus, bissen sich tot, wurden von Hunden zerfleischt, überall spritzte Blut, Eingeweide hingen aus toten Körpern. Doch am verstörendsten war die Szene, in der sich die apokalyptische Vision des jungen Hasen Fiver bewahrheitet: Die Hasen in Fivers Bau werden von Menschen vergast und verenden qualvoll, während sie versuchen, aus ihren Tunneln ins Freie zu flüchten ersticken. Dass dieser Film damals eine FSK6-Freigabe erhielt- unglaublich!

 

Schreibt in den Kommentaren, welche Filme, Serien oder nur Szenen Ihr in Kinderserien verstörend fandet!

 

Sag uns deine Meinung!