Normal Porn for Normal People

Jeder weiss, dass wenn du lange genug im Internet surfst, dass du ziemlich abgefuckte Sachen sehen wirst. Vor allem, wenn man absichtlich in den Schattenseiten des Internets “haust“. Ich habe viel gesehen, was ich auch ohne weiteres zugeben werde, aber eines das ich nie vergessen werde, war eine Seite mit dem Namen “normalpornfornormalpeople.com“.

Die erste merkwürdige Sache über diese Website war, dass ich sie nicht fand, als ich danach gesucht hatte. Es wurde mir per E-Mail von jemandem gesendet, den ich nicht kannte. In der E-Mail stand:

“Hallo.
Habe diese Seite gefunden und dachte, dass es dir gefallen könnte. normalpornfornormalpeople.com Verbreite es für das Wohl der Menschheit.“

Ein ziemlicher Standard-Kettenbrief, obwohl die URL und der letzte Satz mein Interesse geweckt hatten. Es war ein langweiliger Tag als ich die E-Mail bekam, also habe ich sichergestellt, dass mein Virenschutz funktionierte und klickte auf die Seite.

Es war eine sehr durchschnittliche, sehr gewöhnliche Seite. Es erweckte den Eindruck, als hätten sich die Macher kaum darum gekümmert einen professionellen Eindruck zu machen. Der Autor hatte ein sehr schlechtes Gespür für Englisch. Die Hauptseite war lang, langweilig und bestand aus zusammenhangslosem Gerede, an das ich mich nicht mehr erinnere.

Die Seite hatte eine komische Inhaltsangabe: „Normal Porn for Normal People. Eine Webseite für die Ausrottung von abnormaler Sexualität“

Ich wusste nicht ob ich hier war um Pornos zu gucken oder ob ich auf ein Eugenik Programm gestossen war. Aber ich war bereits dort und ich war sehr, sehr neugierig wozu sich denn “normale Menschen“ beglücken. Also scrollte ich runter durch die zusammenhangslosen Wörter und… nichts. Die Seite schien nach nirgendwo zu linken und ich wollte sie schon verlassen, als ich merkte, dass jedes Wort selber ein Link war. Also klickte ich auf irgendeines und wurde zu einer weissen Seite weitergeleitet mit einer langen Liste von Links in der Art: „normalpornfornormalpeople.com/(zufällige Buchstaben)“.

Ich hielt an für eine Minute und fragte mich, ob ich wirklich Gott weiss wie viel Zeit damit verbringen wollte, irgendwelche Links anzuklicken, die mir wahrscheinlich einen Virus einbringen, der meinen Computer killt. Ich dachte mir ich könne es mal für 5 Minuten ausprobieren, nur um zu sehen, was passiert. Ich klickte auf einen der Links und wurde zu einer weiteren Seite weitergeleitet.

Ich war kurz davor zu sagen “Scheiss drauf!“ als ich auf den dritten Link klickte und ein Video abgespielt wurde. Es hiess peanut.avi. Es war ein 30 minütiges Video von einem Mann, einer Frau und einem Hund in der Küche. Die Frau machte ein Erdnussbuttersandwich und der Mann legte es auf den Boden, damit der Hund es essen konnte. Das war alles was in den 30 Minuten passierte. Es war offensichtlich, dass der Kameramann mit dem Filmen aufhören musste um zu warten bis der Hund wieder essen konnte, der am Ende krank aussah.

Ich weiss was ihr denkt: “Was zum Teufel hat das mit Pornos zu tun?“ Ich habe keine Ahnung. Ich habe ein bisschen mehr als zwei Dutzend Videos von dieser Seite gesehen und die meisten hatten überhaupt keine sexuellen Handlungen.

Nachdem ich peanut.avi gesehen hatte, besuchte ich ein bestimmtes Forum auf dem ich mich öfter herumtrieb, dass ich oft benutze um kranken Scheiss wie den hier zu teilen. Aber eine Anderer hatte bereits ein Thema über diese Seite aufgemacht, da er den selben Kettenbrief wie ich erhalten hatte. In diesem Forum tummelten sich viele Leute, die nichts besseres zu tun hatten, als sich durch diese Seite zu graben und so sah ich andere Videos.

Die meisten der zwei Dutzend Videos waren langweilig und beinhalteten Leute, die mit dem Kameramann redeten in einem Raum mit nichts als einem Schreibtisch und ein paar Stühlen. Ich meine wirklich nichts an den Wänden oder sonstige Möbel. Der gesamte Raum fühlte sich kalt und steril an.

Die Unterhaltungen waren meist schlechte Witze über frühere Jobs oder peinliche Kindheitsmomente. Ich erwartete eine Art Diskussion darüber, was die Leute filmten oder worum es auf dieser Seite überhaupt ging aber natürlich nichts. Du würdest nicht wissen, dass diese Videos etwas mit Pornos zu tun haben, wenn du sie in einem anderen Kontext sehen würdest. Eins aber kann ich sagen: Die Leute in dem Video waren recht attraktiv.

Wie auch immer, alle anderen Videos mit Inhalt, den man irgendwie “sexuell“ nennen konnte, waren merkwürdig. Ich gebe eine kurze Zusammenfassung von den eigenartigen Videos und wenn ihr wirklich neugierig seid, könnt ihr versuchen sie auf einer Torrent-Seite zu suchen.

lickedclean.avi

Ein 10 minütiges Video. Gefilmt mit einer versteckten Kamera, in dem wir einen Handwerker sehen, der in den ersten zwei Minuten an einer Waschmaschine arbeitet. Nachdem sie repariert ist, spricht er kurz mit dem Besitzer und geht. Der Besitzer stellt sicher, dass der Handwerker weg ist und fängt an das “Dach“ der Waschmaschine zu lecken. Das geht 7 Minuten lang.

jimbo.avi

Ein 5 minütiges Video eines übergewichtigen Pantomimen, der seine Show macht. Eigentlich war es irgendwie lustig, besonders eine Stelle, als er vorgibt, sich einen Stuhl heranzuziehen und dann vorgibt, dass dieser wegen seines Gewichtes zusammenbricht. In den letzten 30 Sekunden hat die Kamera kurz eine Störung und dann sieht man wieder den Mann, der leise schluchzt und noch immer sein Pantomimen-Outfit und Makeup an hat. Irgendein komischer Fetisch?

dianna.avi

4 minütiges Video, in dem der Kameramann mit einer Frau in einem Raum spricht, der anders ist, als der Raum von peanut.avi. Dieser Raum sieht wie ein normaler Raum aus. Dianna spricht nur über ihr Violinen Spiel. Sie spielt die Violine, wird aber immer wieder von etwas abgelenkt. Ich habe es nicht bemerkt, bis mich jemand im Forum darauf aufmerksam machte. Wenn man in den Spiegel im Hintergrund sieht, erkennt man einen fetten Mann in einer Hühnermaske masturbieren.

jessica.avi

Ein weiteres, 4 minütiges Video mit einem Kameramann. Diesmal ist er ausserhalb des Hauses und spricht mit einer anderen jungen Frau. Sie sprechen übers Kanufahren. Die Kamera zoomt aus und zeigt gelegentlich die Strassen hinter ihnen. Das merkwürdige daran ist, dass niemand bisher feststellen konnte, wo diese Strasse ist.

tonguetied.avi

10 minütiges Video. Die ersten 5 Minuten beinhalten eine alte Frau, die mit einer Schaufensterpuppe rummacht. Das Video macht mittendrin einen Schnitt und die nächste Szene ist eine Gruppe Schaufensterpuppen, zusammengedrängt in einem Kreis um die Kamera. Das Licht ist gedimmt und die alte Frau ist nicht zu sehen. Ab hier ist kein Ton vorhanden.

stumps.avi

5 minütiges Video, in dem ein Mann ohne Beine versucht Breakdance auf einer DDR-Matte zu machen. Es scheint als sei man wieder in der Küche von peanut.avi aber alles ist viel dreckiger. Ein Radio im Hintergrund spielt Musik, das jedoch aufhört als der Mann aus Überanstrengung kollabiert. Er atmet schwer und bittet jemanden, der nicht im Bild ist, ihn ruhen zu lassen. Der Mann im Hintergrund wird fürchterlich wütend und schreit ihn an, weiter zu tanzen, was er auch tut. Man hört wie der Mann im Hintergrund anfängt zu schreien, als das Video abrupt endet.

privacy.avi

Die Frau aus dianna.avi masturbiert auf einer Matratze im Raum mit nur einem Schreibtisch und Stühlen (von mir Interview-Raum genannt), während der Mann aus stumps.avi auf seinen Händen herumläuft und eine Art Goblin-Maske trägt. Die Tür zu diesem Raum war in allen anderen Videos zu, doch jetzt ist sie offen. Im Video ist das einzige Licht im Raum, der Flur ist dunkel. Kurz vor dem Ende des Videos kann man ein Tier sehen, dass schnell durch den Flur huscht.

Und schliesslich das letzte Video, das wir fanden:

useless.avi

In diesem, 18 minütigem Video, ist die blonde Frau aus einem der vorigen Videos an einer Matratze im Interview-Raum festgebunden. Sie versucht zu schreien aber auf ihrem Mund ist ein Klebestreifen. Nach 7 Minuten öffnet ein Mann im schwarzen Anzug und Maske die Tür, tritt aber nicht ein. Er hält die Tür offen für das Tier, das durch den Flur im vorherigen Video huschte. Es stellte sich heraus, dass es ein ausgewachsener Schimpanse ist, komplett rasiert und rot angemalt. Es sieht abgehungert und missbraucht aus mit vielen Wunden an Schultern und Rücken. Als der Schimpanse den Raum betritt, schliesst der Mann mit der Maske die Tür. Der Schimpanse schnüffelt kurz die Luft, weil es vielleicht blind war, und bemerkte die gefesselte Frau. Es fällt in einen Blutrausch und beginnt sie zu zerfleischen. Der Angriff dauert 7 zähe Minuten an, bis die Frau schliesslich stirbt. Der Schimpanse frisst 4 Minuten lang das Fleisch von ihrer Leiche bis das Video endet.

Das Thema im Forum explodierte mit Aktivität nachdem dieses Video gefunden wurde und Leute diskutierten über es bis spät in die Nacht. Als ich am nächsten Tag ins Forum zurückkehrte, war das Thema gelöscht. Ich versuchte ein weiteres zu öffnen, doch ich wurde gebannt. Ich versuchte eine E-Mail an den Typen zu schreiben, der mir den Kettenbrief geschickt hatte. Ich schickte ihm 5 Nachrichten, bekam aber keine Antwort.

Ich versuchte diese Webseite in vielen anderen Foren zu diskutieren und wurde fast immer gebannt. Die Seite selber wurde 3 Tage nachdem useless.avi gefunden wurde, gelöscht. Vermutlich hatte jemand die Behörden kontaktiert.

Der einzige Beweis, dass normalpornfornormalpeople.com jemals existierte, sind ein paar Screenshots, die Leute gemacht haben und die Videos, die Leute runtergeladen und auf Torrents hochgeladen haben. Das berühmteste, useless.avi, fand seinen Weg zu ein paar Gore-Seiten.

Wo auch immer du sie hochlädst, die Videos von normalpornfornormalpeople.com werden immer nach einer Weile gelöscht.

4 Antworten

  1. breebree sagt:

    Hey Steffen :)
    Jetzt mal ohne scheiß: Gab’s die Seite wirklich?? Hast du „useless.avi“ tatsächlich noch gesehen? War das dokumentiert oder meinst du, dass es gefaked war? Also ist dort wirklich ein Mord gefilmt worden?? O.O“‘
    Oder sehe ich das Ganze mal wieder nur durch meinen viel zu naiven Blick auf die Welt und ihre Geheimnisse :P

    • Steffen sagt:

      Hey BreeBree,
      Es gibt ne webseite die sich wirklich so nennt. Jedoch ob es die schon vor Entstehung der Creepypasta gab weiß ich nicht.
      Sollte „useless.avi“ wirklich existieren denke ich nicht dass man dieses im normalen Internet finden wird. Wenn dann im Deepweb…
      Vergiss aber nicht, hierbei handelt es sich um eine Creepypasta, also um eine Geschichte die (normalerweise) erfunden ist ?

      • Pressom sagt:

        Dieses video ist echt ich hab es miT eigenen Augen gesehen und konnte danach sehr schlecht schlafen es existiert sogar immernoch und ja im Deepweb aber selbst da musst du gründlich suchen und das Problem ist es ist zu brutal für Google oder etliches

        • Steffen sagt:

          Hallo Presom,
          Im Deepweb gibt es viel krankes zeug! Es muss nicht das NPFNP-Video sein!
          Anscheinend soll es im Deepweb ja auch diese „Red Rooms“ geben, welches auch nur ein Mythos ist. Ich glaube nicht daran dass es dieses Video gibt, aber falls du zufällig den .onion-Link zur Hand hast, sende ihn mir bitte per e-mail (steffen@underground-secrets.org) zu. Da möchte ich mich persönlich überzeugen :D