COSMIC TRIBE

cosmictribe_2013_presse_1
COSMIC TRIBE

[tabby title=“Kurzinfo“]

Kurzinfo

  • Name: COSMIC TRIBE
  • Herkunft: Hannover (Deutschland)
  • Genre: Neo Hippie Space Rock
  • Mitglieder:
    • Olli „Acid Eyes“ Busse – Lead Vocalistic,
    • P.E.E.R. Riedel – Bass
    • Lars Riedel – Drums
    • Gernot „g.BUZZ“ Busse- Guitar
    • Andre „Bromme“ Bromberger – Guitar
  • Debut-Album: hYPERSONIC sCREAM
  • Weitere Projekte: Keine weiteren Projekte

Webseite

@Last.FM
[tabby title=“Biographie“]

Biographie

COSMIC TRIBE spielen New Rock und Heavy Grunge Rock gepaart mit melodischem Stoner Rock’n’Roll, gewürzt mit poppigen Elementen – ein kraftvoller Soundmix aus tanzbaren Grooves und ohrwurmverdächtigen Melodien. Die fünf Musiker aus Hannover selbst nennen ihren Musikstil „Neo Hippie Space Rock“.

Der typische COSMIC TRIBE Sound ist musikalisch inspiriert von Bands der 80er und 90er Jahre bis hin zu heutigen Heavy Rockbands. Aber auch Rocklegenden wie Led Zeppelin, Pink Floyd und The Doors sind Paten dieses groovigen COSMIC TRIBE Stils. Der selbstbewusste Band-Slogan „It’s Grooveshit, Baby“, welcher auch die Shirts der Band ziert, kommt also nicht von ungefähr…

Die Neo Hippies gibt es in der aktuellen Besetzung seit dem Jahr 2005 und haben insgesamt fünf Alben produziert. Sie sind unter anderem bei Konzerten von PERSONA NON GRATA (Ex-Kyuss), MOTHER TONGUE, Ten Years After und SUB7even als Supportband aufgetreten. Ihre Shows sind mittlerweile im ganzen Bundesgebiet ein Garant für eine mitreißende Liveparty!

2010 ist das vierte Album “The Ultimate Truth About Love, Passion and Obsession” erschienen und erstmals weltweit über SONY Music im Handel / Internet erhältlich!

Das aktuelle Album “Under The Same Sun” (Artist Station Records/Soulfood) wird ebenfalls weltweit vertrieben und sorgt bisher für eine Begeisterungswelle nach der anderen.

So spricht der hannoversche Schädelspalter vom “perfekten Soundtrack für jede Alternative Party”, alternative.de findet, dass „Cosmic Tribe ein ordentliches Brett gebohrt hat, das Fans von Nu Rock Bands wie Limp Bizkit oder Monster Magnet gefallen wird“, powermetal.de schreibt: „Das Ganze ist noch dazu zeitgemäß und fett produziert und lässt einen großen Teil der, oftmals aus Übersee kommenden, Konkurrenz locker zurück“, musikreviews.de ziehen das Fazit „Beine breit, Gitarre locker auf Kniehöhe und ab dafür“ und laut.de meint:“Es ist immer wieder erstaunlich, wie natürlich und flüssig die Songs der Hannoveraner aus den Boxen drücken.“

Im Juni 2014 ist die Welle der Begeisterung auch in die Vereinigten Staaten geschwappt. Dort hat Top-Produzent Beau Hill (Alice Cooper, Bad Brains, Bob Dylan, Ratt, Warrant, Europe) kürzlich den Titeltrack „Under The Same Sun“ für den internationalen Radioeinsatz neu gemischt und gemastert.

[tabby title=“Hörproben“]

Hörproben


[tabbyending]