Das Drachenloch

Veröffentlicht von

Auf der Schwäbischen Alb, bei Mühlhausen im Täle, findet eine Sage Ihr Zuhause, die ich recht Interessant finde. Hier gibt es eine Brücke auf der Autobahn A8, die Drachenloch heißt. Dazu gibt es eine Ortschaft, die Drackenstein heißt.

Meinen Recherchen zufolge geht der Name der Ortschaft auf eine Sage zurück, in der die Tochter des Kaisers von Marokko von einem Drachen entführt wurde, übers Wasser geschleppt und in dem „Drachenloch“ gefangen gehalten wurde. Ein Junker soll die Prinzessin befreit und den Drachen getötet haben. Später heiratete der Junker die Prinzessin.

Beim Bau der Autobahn, wurde anscheinend das Drachenloch, in dem die Prinzessin gefangen gehalten wurde, zugeschüttet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.