Skip to content

Hotel California ist ein Song der kalifornischen Band Eagles. Es erschien im Dezember 1976 auf ihrem gleichnamigen fünften Album. In dem Lied geht es um einen müden Reisenden, der an einem abgelegenen Hotel anhält und beschließt dort zu übernachten. Er bekommt sein Zimmer zugewiesen und erkennt bald, dass die Hotelbewohner eine eingeschworene Gemeinschaft bilden. Obwohl sie gastfreundlich erscheinen, sind sie Gefangene ihrer Süchte, denen sie bedingungslos nachgehen. Wer das Hotel California einmal betreten hat, kann zwar wieder gehen, es jedoch nie tatsächlich hinter sich lassen.

Um das Lied ranken sich Zahlreiche Mythen und Legenden. Unter anderem wird spekuliert, dass es in der Textpassage „she got the Mercedes Benz“ eine Metapher an Janis Joplin sei. Die US-Amerikanische-Musikerin sei in einem kalifornischen Hotel an einer Überdosis Heroin gestorben. Zudem veröffentlichte die auf Ihrem letzten Album ein Lied namens „Mercedes Benz“.

Eine andere Interpretation sieht das Hotel California als Metapher für Drogensucht. Genau wie bei dieser scheint das Hotel jeden Wunsch zu erfüllen, doch man kann es nicht mehr verlassen, genauso wie man von Drogen abhängig wird. Weitere Anhaltspunkte ergeben hier die Anfangsbuchstaben von „The Hotel California“. Diese mutmasen, die Abkürzung „THC“, welches besser als Cannabis bekannt ist.

Weitere Spekulationen behaupten dass es in dem Text um eine Satanisten-Gemeinschaft, rund um den Anton Szandor LaVey, handelt. Die verschiedene Textpassagen sollen von Teufelsanbetung und Ritualen innerhalb des Hotels hindeuten. Auch von einer psychatrischen Anstalt oder einer Hippie-Sekte sei die Rede.

Eine weitere Legende behauptet, dass „Hotel California“ die Ranch im Death Vally gewesen sei, auf der die Manson Family „gewohnt“ habe. Auf dieser Ranch gab es auch unter anderem eine alte Kirche im spanischen Stil (Textpassage I heard the mission bell), die unter anderem auch von dem Gründer der „Church of Satan“ Anton Szandor LaVey besucht wurde. Die Frau, die in dem Text vermeintlich die Tür öffnet sei Sharon Tate gewesen. Sie war die Frau von Roman Polanski und wurde von der Manson Family ermordet. Andeutungen für diese Legende seien, dass Charles Manson (The Beast) ein begeisternder Musiker war und so seine Kontakt, unter anderem auch zu den Eagels knüpfen konnte. Jeder der versuchte nach und nach, den Kontakt zu der Familie abzubrechen wurde Erpresst (Textpassage: „You can checkout any time you like but you can never leave“).

Auf was die Songwriter Don Felder, Don Henley und der verstorbene Eagels-Sänger Glenn Frey nun tatsächlich mit dem Song andeuten wollen bleibt ein Rätsel. Felder schrieb in seiner Autobiographie, dass Hotel Califonia immer das sei, was Menschen darin sehen möchten…

Datenschutz Designed using Hoot Du. Powered by WordPress.