Die Barcode-Verschwörung

Veröffentlicht von

Was bedeuten die 3 längeren Striche auf den ganzen Waren im Supermarkt? Sind Sie ein Zeichen des Teufels oder üben Sie negative Energiefelder auf uns aus? Was so lustig klingt, behaupten Verschwörungstheoretiker tatsächlich. Sie behaupten, dass die langen senkrechten Striche auf Barcodes die Zahl des Antichristen (666) bedeuten. Was es sich genau mit der „Barcode-Verschwörung“ auf sich hat…

Die Barcodes sollen über negative Energiefelder auf Menschen ausführen, die Aura des Menschens soll verändert werden und Krank machen. Davon ist die russische Molkerei Russkoje Moloko so überzeugt, dass sie seit Jahren den Barcode auf ihren Milchpackungen mit einem roten Kreuz durchstreicht. Jetzt hat „Russkoje Moloko“ auf ihrer Website eine offizielle Stellungnahme dazu abgegeben: „Es ist bekannt, dass der Barcode auf Produkten das Zeichen des Biestes trägt“, schreiben sie in ihrem Statement. „Er beinhaltet drei unsichtbare Sechsen (666), den Namen des in der Heiligen Schrift beschriebenen Antichrist.“. Auch der deutsche Saftproduzent Haus Rabenhorst, hat auf den Barcodes seines Rotbäckchens ein Querstrich, zur Vertreibung der negativen Energien eingefügt (Foto).

Der Querstrich, hier auf dem Rotbäckchen-Saft, soll die negativen Energien abwehren. | Foto: 5t3ff3n
Der Querstrich, hier auf dem Rotbäckchen-Saft, soll die negativen Energien abwehren. | Foto: 5t3ff3n

666 – das ist nach der Johannes-Offenbarung die Zahl des Tieres, des Teufels, des Bösen schlechthin. „Hier braucht man Weisheit“, heißt es im 13. Kapitel. „Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres. Denn es ist die Zahl eines Menschennamens; seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.“ Dieser Menschenname soll laut Spekulationen etwa Adolf Hitler (Summe des Nachnamens durch Zuweisung von a=100, b=101, c=102…) oder Ronald Wilson Reagan (wegen der jeweils sechs Buchstaben pro Namen) sein.

2 Kommentare

  1. Diese Verschworungstheorie wird in verschiedenen Varianten, bis zu einer weltweiten satanistischen Verschworung, verbreitet, hat aber aufgrund der offensichtlich falschen Grundannahmen keinerlei realistische Grundlage. Die zweite Verschworungstheorie geht davon aus, dass Strichcodes entweder irgendeine Form von Strahlung aussenden oder empfangen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.