Ist Mr. Bean ein Alien?

Mr Bean ist inzwischen zu einer Kultfigur geworden. Eine englische Comedyserie, die haptsächlich auf Mimik und Gestik basiert, sieht man eher selten. Dazu kommt noch Mr. Beans Tollpatschigkeit. Doch irgendwas stimmt nicht mit Mr. Bean – weshalb viele Denken, dass er ein Alien ist. Stimmt das?

In der Anfangssequenz mit dem Titellied „Ecce homo qui est faba„(latainisch für „Seht den Menschen, der eine Bohne ist„) sieht man einen Lichtkegel. Mr Bean fällt zu Boden und schaut erstmal um sich. Dies könnte ein Anzeichen sein, dass es sich hierbei um einen Alien handelt. Jedoch könnte es sich dabei um eine Metapher handeln, die so viel bedeutet, wie dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Dies könnte auch zu Mr. Bean passen ein sehr Tollpatschiger Mensch ist. Dass Mr. Bean keine Freundin außer Irma hat, liegt vermutlich daran, dass er nicht weiß, wie man mit Menschen umzugehen hat, was auch dafür hindeutet, dass es sich hierbar um einen Alien handeln könnte. Sieht man auch oft in den Serien, wie grob er mit seiner Freundin umgeht.

Ein weiterer Beweis sieht man in der 11ten Episode („Tag der offenen Tür“). Mr. Bean wird bei einem Physikversuch elektrisch aufgeladen und offenbart eine starke magnetische Anziehungskraft. Nachdem ein Prospekt an seinem Körper klebt und er ihn nicht lösen kann und ihn schließlich einer Frau überreicht, reißt es ihr das Kleid in die Höhe. Außerdem ist in einigen Folgen zu sehen, dass wenn er an einem Fernseher vorbeiläuft, wird das Bild gestört oder fällt aus.

In der gleichnamigen Cartoon-Serie wird Mr. Bean in ein Raumschiff gezogen und Exprimente mit Ihm gemacht. Am Ende wird er, wie in der Eröffnungssequenz der Real-Serie, wieder zur Erde gelassen. Dies stellt vermutlich eine nähere Verbindung zwischen den zwei Serien dar.

Sag uns deine Meinung!