Youtuber täuscht Tod seiner Freundin vor – für mehr Abonnenten!

Ein Youtuber hat den Tod seiner Freundin vorgetäuscht um mehr Abonennten zu bekommen. Jetzt flog das ganze auf.

Der Youtuber ImJayStation, der mehr als fünf Millionen Abonnenten hat, hat letzte Woche ein emotionales Video geteilt, in dem er behauptete, seine Freundin – und YouTuber-Kollegin – Alexia Marano sei von einem betrunkenen Fahrer getötet worden.

Er ging sogar in einem weiteren Video so weit, dass er mit einem Ouija-Board, versuchte den Geist seiner Freundin zu beschwören.

Der Fake flog auf und er sah sich gezwungen ein Video als Stellungnahme online zu stellen. Darin erzählte er dass Alexia nur die Beziehung beendet hat. „Ich dachte an die Idee, Alexias Tod vorzutäuschen um uns mehr Abonnenten zu bescheren“. Seine Ex-Freundin war mit dem Plan einverstanden.

„Ich möchte zunächst sagen, dass es Alexias Familie leid tut, dass sie schwere Zeiten oder Stress wegen des Todes ihrer Tochter durchgemacht haben. Ich hatte nicht vor, dass Sie [die Familie von Alexia; Anmerkung der Redaktion] Hass erregen oder emotionalem Stress ausgesetzt werden, an dem Alexia beteiligt ist. Ich hatte erwartet, dass dies alles auf YouTube bleibt, und das tat es auch nicht.“

Inzwischen hat das Aufklärungsvideo 44.000 Dislikes. Tausende Kommentierende zeigen sich schockiert durch das Verhalten des Youtubers. Inzwischen gibt es sogar Petitionen, um den Account von ImJayStation löschen zu lassen.

Quelle: Indipendent

Bildquellen

  • news_Youtube_ImJayStation: Screenshot: Youtube / ImJayStation
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #5427
    Steffen
    Verwalter

    Ein Youtuber hat den Tod seiner Freundin vorgetäuscht um mehr Abonennten zu bekommen. Jetzt flog das ganze auf. Der Youtuber ImJayStation, der me
    [Lese den kompletten Artikel]

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.