Sind Zeitreisen möglich?

Zurück in die Zukunft ist einer der bekanntesten Filme, die sich mit den Thema Zeitreisen beschäftigen. Und seit 1905 ist auch bekannt, dass Zeitreisen theoretisch möglich sind. Dies formuliert Albert Einstein in seiner Relativitätstheorie von Raum und Zeit sowie mit dem Wesen der Gravitation.

Im folgenden Artikel habe ich euch nachweisbare sowie nicht nachweisbare Zeitreisen vorgestellt.

Nachweisbare Zeitreisen

Der Kosmonaut Sergei Konstantinowitsch Krikaljow

Der russische Kosmonaut Sergei Konstantinowitsch Krikaljow hat im Verlauf seiner Karriere 803 Tage im Weltraum verbracht. Wie Einstein in seiner Relativitätstheorie bewies, vergeht die Zeit für Objekte in Bewegung langsamer als für solche, die sich relativ dazu in Ruhe befinden. An Bord der Raumstation Mir raste Krikaljow mit 27 000 Kilometern pro Stunde um die Erde. Insgesamt ist der Kosmonaut dadurch weniger gealtert als seine am Boden gebliebenen Mitmenschen – und zwar den 48. Teil einer Sekunde. Anders ausgedrückt ist Krikaljow also eine 48stel Sekunde in die Zukunft gereist.

Nicht nachweisbare Zeitreisen

Die Handyfrau in Charlie Chaplin’s „The Circus“

Ist diese Frau eine Zeitreisende?

Rechts im Hintergrund erkennt man eine Frau. Hält Sie sich ein Handy ans Ohr?

In Charlie Chaplin’s stummfilm-Komödie „The Circus“, der 1928 gedreht wurde, soll eine Frau im Hintergrund zu sehen sein, die sich ein Mobiltelefon an das Ohr hält (Bild rechts).

Theorien zufolge handelt es sich bei der Frau, um eine Regierungsangestellte, die geheime Technologie testet. Andere Gerüchte behaupten, dass die Frau nachträglich per Computer-Technik eingefügt wurde. Schließlich wurde die Frau erst mitte der 2000 Jahre, auf der, damals erschienen „Charlie Chaplin DVD-Box“ entdeckt.

Mancher möge nun wirklich glauben, dass es sich hierbei um ne Zeitreisende handelt, doch weit gefehlt. Leider haben Recherchen von Wissenschaftlern und Filmgeeks ergeben, dass die Frau sich lediglich ein Hörgerät ans Ohr hält. Hörgeräte, damals, waren noch nicht ans Ohr angepasst und mussten manuell ans Ohr gehalten werden. Erst in den 50er Jahren erschienen die ersten Hörgeräte, die ans Ohr anpassungsfährig waren.

Dass die Frau erst mit erscheinen der DVD-Box endeckt wurde, liegt wohl der Theorie zugrunde, dass es damals völlig normal war, dass man sich ein Hörgerät ans Ohr heben musste. Heutzutage kann man sich dies kaum vorstellen…

Andrew Carlssin

2003 ermittelte das FBI gegen Andrew Carlssin wegen des Verdachts des Insiderhandels. Er behauptete, 200 Jahre in die Zukunft gereist zu sein. Durch das Wissen, das er dabei erlangt habe, habe er sein Vermögen innerhalb von wenigen Wochen von 800 Dollar auf 350 Millionen Dollar erhöhen können. „Es war zu verlockend, um zu widerstehen. Im Jahr 2256 ist das Wissen über die Instabilität der Börse etwas so Allgemeines, dass jeder Mensch, der die Geschichte der Börse kennt, davon profitieren kann“, sagte Carlssin. Von ihm fehlt jede Spur.

Soweit die Geschichte. Nur leider gibt es keine hundertprozentige Quelle für die Existenz dieses Mannes.

„Der Zeitreisende Hipster“

Ist dieser Hipster ein Zeitreisender?

Zeigt dieses Bild einen „Zeitreisenden Hipster“?

Im Jahr 2010 tauchte in den Medien ein Bild auf, welches eine Versammlung in den 40er Jahren zeigt. Das Foto stammt aus einem Museum in Kandada.

Das Bild zeigt mittendrin ein Mann, der nicht in diese Zeit passt. Er wird „der Zeitreisende Hipster“ genannt. Modernes T-Shirt, Strickjacke, Sonnenbrille und eine Kamera. Doch was ist dran, an der Geschichte, dass der Mann ein Zeitreisender sein soll?

Internet-User fanden heraus, dass das „M“-Motiv auf dem T-Shirt wohl das Logo der Montreal Maroons, eine Eishockey-Mannschaft, zeigen dürfte. Zudem schreiben User, dass auch in den 40er Jahren Sonnenbrillen nichts ungewöhnliches waren.

Davon abgesehen, dass der Mann, lässig „cool“ wirkt – ist der Mann mit Sicherheit kein Zeitreisender. Es gibt keinen Beweis dafür, dass seine Garderobe wirklich außerhalb der zeitgenössischen Kleidung liegt.

Quellen:

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitreise
  2. Spektrum.de: Ist eine Reise durch die Zeit möglich?
  3. Foto-Quelle Handyfrau: Screenshot, DVD-Box The Circus, vertrieben durch United Artists
  4. Wikipedia-Artikel über Hörgeräte: https://de.wikipedia.org/wiki/Hörgerät
  5. The Guardian: Back to the futures
  6. Foto: „Der Zeitreisende Hipster“: Museum of History Kanada
  7. Allmystery: https://www.allmystery.de/themen/gw62159

 

Sag uns deine Meinung!