Ereignisse die an einem Freitag, den 13. passierten

Für viele Menschen, gilt der Freitag, der 13. als Unglückstag. Doch wieviel Unglück steckt in diesem Tag eigentlich wirklich? Wir haben in den Geschichtsbüchern nachgeschaut, welche positive und negative Ereignisse an diesem Unglückstag passiert sind.  

Der 13. Oktober 1307 war der Anfang vom Ende des Templerordens in Paris. König Philipp IV. befahl die Verhaftung aller Mitglieder des Ordens, später folgten Folter und Hinrichtungen. Einige Historiker führen den Aberglauben, der Freitag, den 13. umgibt, auf dieses Ereignis zurück.

Freitag, den 13. Feb. 1327 brach der Münchner Stadtbrand aus. Innerhalb von zwei Tagen vernichtete er ein Drittel der Stadt München.

Die Geburt dieses Menschen muss wohl als ein schlechtes Ereignis bezeichnet werden, auch wenn das eigentliche Unheil erst später folgte. Nathan Bedford Forrest kam am 13. Juli 1821 in Tennessee zur Welt und begann eine Laufbahn als General und Plantagenbesitzer. Als solcher wurde er 1867 zum ersten „Grand Wizard“ (Großer Hexenmeister) des rassistischen Geheimbundes Ku-Klux-Klan gewählt.

Es passierte aber auch Positives am einem Freitag, den 13.: Am 13. Juli 1923 gab es in Los Angeles einiges zu feiern. Der Hollywood-Schriftzug (damals noch „Hollywoodland“) wurde enthüllt. Heute ist das Sign eines der bekanntesten Wahrzeichen der Welt.

1926, am 13. August, entgleiste in der Einfahrt in den Bahnhof Langenbach (Oberbayern) ein Personenzug. Zwölf Menschen starben.

Am 13. Mai 1927 brachen die Kurse an der Berliner Börse ein. Der Aktienindex des Statistischen Reichsamtes sank um 31 Prozent, ganze Vermögen verpufften innerhalb weniger Stunden. Der Crash war einer der Vorboten der darauffolgenden Wirtschaftskrise.

Am 13. Mai 1960 starb der US-amerikanische Rennfahrer Harry Schell bei den BRDC International Trophy, ein britisches Autorennen.

Das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia kollidierte am 13. Januar 2012 vor der Insel Giglio im Mittelmeer mit einem Felsen, schlug leck und wurde manövrierunfähig vom Wind in Richtung Insel gedrückt, wo es unmittelbar nördlich des kleinen Hafens der Insel auf Grund lief und mit der Zeit auf 65 Grad Schlagseite kippte. Der Unfall forderte 32 Todesopfer. Nachdem das Wrack über 18 Monate lang vor Giglio gelegen hatte, wurde es am 17. September 2013 aufgerichtet und ruhte bis zum 15. Juli 2014 auf einer am Meeresboden verankerten Plattform. Das havarierte Schiff wurde zur Verschrottung ab dem 23. Juli 2014 mit geringer Geschwindigkeit nach Genua geschleppt, wo es am 27. Juli 2014 eintraf. Die Verschrottung war im Juli 2017 abgeschlossen.

Auch in der Zukunft wurde bereits ein Ereignis für einen Freitag, den 13. vorberechnet: (99942) Apophis ist ein erdnaher Asteroid, der die Erde am Freitag, 13. April 2029 sehr nahe kommen wird. Kurzzeitig wurde eine Kollisionswahrscheinlichkeit von 2,7 % berechnet.

Quellen: 2glory.de, Wikipedia

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #5452
    Steffen
    Verwalter

    Für viele Menschen, gilt der Freitag, der 13. als Unglückstag. Doch wieviel Unglück steckt in diesem Tag eigentlich wirklich? Wir haben in d
    [Lese den kompletten Artikel]

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.