Es ist kurz vor Mitternacht: Atomkriegsuhr um 20 Sekunden verstellt

Die Atomkriegsuhr soll der Menschheit vor Augen führen, wie groß das derzeitige Risiko einer globalen Katastrophe, insbesondere aufgrund eines Atomkrieges oder einer Klimakatastrophe, ist. Nun wurde die Uhr um 20 Sekunden verstellt.

Forscher haben die Weltuntergangsuhr auf 100 Sekunden vor zwölf gestellt. Die Existenz der Menschheit sei gefährdeter denn je, heißt es in der Stellungnahme. Noch nie in der Geschichte der Atomkriegsuhr, die seit 1947 jährlich neu gestellt wird, war die Uhr so nah an der „12“ – also am Weltuntergang.

Auch in diesem Jahr, wie in den vorangegangenen Jahren, nennen die Forscher drei Hauptgründe, warum die Gefahr für die Existenz der Menschheit gewachsen sei: Atomwaffen, Klimawandel und Cyber-Informationskriege. In allen drei Punkten habe sich die Lage über die vergangenen 12 Monate verschlechtert, wie die Wissenschaftler in ihrem ausführlichen Beitrag erläutern.

Bei der Atomkriegsuhr handelt es sich um eine symbolische Uhr, die die Zeitschrift Bulletin of the Atomic Scientists 1947 in Leben gerufen wurde. Die damalige Zeigerstellung war sieben Minuten vor zwölf  und seither in Abhängigkeit von der Weltlage vor- oder zurückgestellt.

Quelle: Bulletin of the Atomic ScientistsWikipedia

Bildquellen

  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 8 Monaten von Steffen.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #5432
    Steffen
    Verwalter

    Die Atomkriegsuhr soll der Menschheit vor Augen führen, wie groß das derzeitige Risiko einer globalen Katastrophe, insbesondere aufgrund eines At
    [Lese den kompletten Artikel]

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.