Flat-Earther Mike Hughes stirbt bei Raketenstart

Raketenbauer Verschwörungstheoretiker Mike Hughes ist am Samstag bei einem Unfall mit seiner selbestgebauten Rakete ums Leben gekommen.

„Mad Mike“, wie er oft genannt wurde, startete am Samstag zu seinem dritten Start mit seiner selber gebauten Rakete. Ziel war es eine Höhe von 5.000 Fuß (ca. 1.500 Meter) zu erreichen.

Der Flug startete gut,aber die Lage verschlechterte sich, als sein Fallschirm während des Fluges abriss. Hughes stürzte zu Boden und starb beim Aufprall.

Nach Hughes‘ Tod erklärte sein Pressesprecher: „Wir haben Flat Earth als PR verwendet. Flat Earth hat uns so viel Werbung ermöglicht, dass wir weiter machten! Ich weiß, dass er nicht an Flat Earth glaubte“. Der Raketenstart wurde für die Fernsehserie Homemade Astronauts, des Science Channels gedreht , in der Hughes die Hauptrolle spielen sollte.

Bekannt wurde der Enthusiast durch seine spektakulären Raketenflüge und seine Theorien zur Flachen Erde.

Bildquellen

  • NEWS_MikeHughes: Twitter/Science Channel
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #5413
    Steffen
    Verwalter

    Raketenbauer Verschwörungstheoretiker Mike Hughes ist am Samstag bei einem Unfall mit seiner selbestgebauten Rakete ums Leben gekommen. „Mad Mike“, wi
    [Lese den kompletten Artikel]

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.