Forrest Fenn-Schatz gefunden

Vor zehn Jahren versteckte der Kunsthändler Forrest Fenn einen Schatz, die einen Inhalt im Wert von ein bis drei Millionen US-Dollar haben soll, irgendwo in den Rocky Mountains. Nun wurde der Schatz gefunden!

Die Rocky Mountains erstecken sich über 4500–5000 km von New Mexico durch die kontinentalen Vereinigten Staaten bis nach Kanada

Mit einer Krebs-Diagnose im Jahr 1988 begann die Geschichte des Schatzes von Forrest Fenn. Fenn beschloss eine bronzene Schatzkiste zu verstecken, die vom Finder behalten werden darf, falls dieser ein Rätsel löst und somit den Weg zur Kiste findet. Die Kiste ist mit Goldstücken, seltenen Münzen und Relikten, Schmuck, Edelsteinen und einer Flasche, die Fenns Autobiographie enthält, gefüllt. Fenn entschied sich, den Schatz nach seinem Tod als sein Vermächtnis zu hinterlassen. Er überlebte aber seine Krankheit aber und versteckte den Schatz 2010 im Alter von 79 Jahren irgendwo in den Rocky Mountains.

Nun wurde der Schatz von einem „Mann aus dem Osten“ gefunden, wie Fenn bestätigt. Der Finder hat Ihm ein Foto zukommen lassen. Wo genau der Schatz versteckt war, wollte nicht verraten. Auf die Frage, wie er sich fühle, sagte Fenn „Ich weiß nicht, ich bin halbwegs froh, halbwegs traurig, weil die Jagd vorbei ist“.

Die Suche nach Forrest Fenn-Schatz erregte internationale Aufmerksamkeit, da mindestens vier Menschen bei der Schatzsuche ums Leben gekommen sind.

Quelle: Instagram

Bildquellen

  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von Steffen.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #6087
    Steffen
    Verwalter

    Vor zehn Jahren versteckte der Kunsthändler Forrest Fenn einen Schatz, die einen Inhalt im Wert von ein bis drei Millionen US-Dollar haben soll, irgen
    [Lese den kompletten Artikel]

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.