Ein Scheiterhaufen beim Brennen

Kampagne möchte 2.500 „Hexen“ begnadigen

In der Frühen Neuzeit um das 18 Jahrhundert rum, wurden Frauen auf dem Scheiterhaufen verbrannt, weil man von Ihnen dachte, dass Sie Hexen gewesen seien. Nun versucht eine Kampagne etwa 2.500 von Ihnen zu begnadigen.

Bereits 1563 sah das neu eingerichtete Scottish Witchcraft Act vor, dass diejenigen die Hexerei praktizierten oder sich mit Hexen berieten, getötet werden sollten. Tausende Schotten fielen diesem Gesetz zum Opfer. Die typische Strafe für die Verurteilten war Folter oder die Verbrennung auf dem Scheiterhaufen. 1735 wurde das schottische Gesetz aufgehoben.

Nun, etwa 300 Jahre nach der Auflösung des Gesetzes startete eine Kampagne, deren Ziel es ist, alle unschuldig Verurteilten Menschen zu begnadigen. „Es sollte anerkannt werden, dass das, was diesen Frauen passiert ist, ein schrecklicher Justizirrtum war“, sagte Kampagnengründerin Claire Mitchell bei einem Interview mit Observer.

Sie wies darauf hin, dass in Salem, einer Stadt in Massachusetts, in der in den 1690er Jahren eine Reihe berüchtigter Hexenprozesse stattfand. 1957 gab die Stadt eine offizielle formelle Entschuldigung für die 200 Angeklagten und 20 Hinrichteten ab. In Schottland hingegen wurde eo eine formelle Entschuldigung nie ausgesprochen

Seit etwa dem Jahr 1300 wurden mehr als 70.000 Menschen bei der sogenannten Hexenverfolgung verbrannt oder ertränkt. Etwa 70% von Ihnen waren Frauen. 1836 wurde die letzte vermeintliche Hexe in Europa durch eine Wasserprobe hingerichtet. Mehr Informationen zur Hexenverfolgung findet Ihr in unserem Artikel.

Bildquellen

  • fackel_sw: Steffen | All Rights Reserved
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #6290
    Steffen
    Verwalter

    In der Frühen Neuzeit um das 18 Jahrhundert rum, wurden Frauen auf dem Scheiterhaufen verbrannt, weil man von Ihnen dachte, dass Sie Hexen gewesen sei
    [Lese den kompletten Artikel]

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.