Den Tod austricken: Russische Firma will Gehirne einfrieren

Die Russische Firma KrioRus hat sich ein spektakuläres Ziel gesetzt. Sie wollen „den Tod austricksen“, durch das Einfrieren von Gehirn oder ganzen Körpern. Ob dies funktioniert ist fraglich, jedoch arbeiten Wissenschaftler bereits daran, Möglichkeiten zu testen. Im Fachbereich wirds dieses Vergehen als Kryonik bezeichnet.

Etwa 70 „Patienten“ haben sich bereits freiwillig gemeldet, Ihren Körper einfrieren zu lassen, sobald sie gestorben sind. Damit die Körper nicht kaputt gehen, werden Sie bei -196° Celsius gelagert.

36.000 US-Dollar kostet es den Körper einfrieren zu lassen, nur das Gehirn kostet hingegen 15.000 US-Dollar. Für einen Aufpreis können auch nicht-russische Menschen sich einfrieren lassen.

Einige Wissenschaftler haben KrioRu heftig dafür kritisiert, das sie das Geld der Menschen genommen haben, obwohl es keine Beweise dafür gibt, dass es jemals möglich sein wird, sie wiederzubeleben.

Die erste Kryokonservierung eines Menschen wurde am 12. Januar 1967 an James Bedford durchgeführt, dessen Körper heute bei Alcor in den USA aufbewahrt wird.

Quelle: New York PostWikipedia

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #5581
    Steffen
    Verwalter

    Die Russische Firma KrioRus hat sich ein spektakuläres Ziel gesetzt. Sie wollen „den Tod austricksen“, durch das Einfrieren von Gehirn oder ganzen Kör
    [Lese den kompletten Artikel]

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.