Mysteriöses Brummen gelöst

Seit November 2018 wird auf der Insel Mayotte, im Indischen Ozeam, immerwieder ein mysteriöses Brummen wahrgenommen. Inzwischen wurden über 400 Fälle davon registriert. Nun haben Forscher herausgefunden, woher das Brummen herzukommen scheint.

Wie das Online-Magazin Live Science schreibt, wurde die Ursache für das mysteriöse Brummen, dass auf der Insel Mayotte im Indischen Ozean immer wieder zu hören war, gelöst. Es handelt sich dabei um einen neuen Unterwasservulkan. Bei kleinen Erdbeben erschütterte der Magmastausee und es erzeugte ein Brummen, schreiben die Wissenschaftler.

Der neue Unterwasservulkan ist mit einer Höhe von 1 Kilometer und einer Breite 5 Kilometer riesig. Er wurde schon vor längerer Zeit entdeckt, jedoch glaubten die Wissenschaftler, dass er was mit dem Brummen zu tun hat. Ozeanographen haben den Unterwasservulkan nun genauer Untersucht und das Mysterium entdeckt.

Laut dem Magazin hätte man das Brummen weltweit hören können.

Quellen: Live Science [1][2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.