X Faktor: Diese Geschichten sind wirklich passiert

X Factor: Das Unfassbare ist Kult. Seit nun 20 Jahren läuft die Mystery-Serie, in der man Geschichten nach deren Wahrheitsgehalt bewerten muss, im Fernsehen. Die Folgenden Geschichten, aus X Faktor, basieren auf realen Ereignissen und zuverlässigen Quellen.

Der Untergang der Titan

Wie bereits in einem seperaten Artikel berichtet, wurden die Parallelen des Romans „Titan“ zum Titanic-Schiffsunglück in der Folge 5 der 2. Staffel der Fernsehserie X-Factor: Das Unfassbare aufgegriffen. Lediglich der Name des Autors wurde in Harris Fisher abgeändert.

Auf dem Bahnsteig

Auch über die Geschichte „Auf dem Bahnsteig“, erzählt von Moderator James Brolin in Folge 5 der ersten Staffel, schrieben wir bereits in dem Artikel „Was für ein Zufall„. Darin wird dargelegt, wie Robert Todd Linclon von dem Bruder des Attentäters seines Vaters, Edwin Booth, an einem Bahnsteig in New Jersy, gerettet wird.

Lobet den Herrn

Die Geschichte Lobet den Herrn (A Joyful Noise) erzählt, in der sämtliche Mitglieder eines Kirchenchores zu spät zu einer Chorprobe kamen und so einer Gasexplosion in der Kirche entgingen, ist ebenfalls so passiert. Die Geschichte wird in der Folge 8 der 2. Staffel erzählt. Etwas Derartiges ereignete sich am 1. März 1950 in der West Side Baptist Church in Beatrice, Nebraska. Die Wahrscheinlichkeit für so einen Zufall wird etwa mit 1 zu 1.000.000 angegeben.

Das Zirkuspferd

In der 12. Folge der 2. Staffel wird über Das Zirkuspferd erzählt, welches hellseherische Fähigkeiten hatte. Mitte des 20. Jahrhunderts gab es ein Pferd, Lady Wonder, dem diese Fähigkeit nachgesagt wurde.

Es wird behauptet, dass Lady Wonder der Polizei von Massachusetts half die Leiche eines vermissten Jungen zu finden. Sie soll vorhergesagt haben, dass Jack Dempsey 1927 gegen Jack Sharkey gewinnen würde, außerdem soll sie geholfen haben Öl zu finden.

Lady Wonder konnte allerdings nur dann Fragen richtig beantworten, wenn ihre Besitzerin die Antworten wusste. Gemäß verschiedenen Aussagen, war Lady trainiert ihren Kopf über dem Buchstabenbrett hin und her zu bewegen. Wenn sie über dem richtigen Buchstaben war, zeigte Ihre Trainerin ihr durch eine kleine Bewegung mit seinem Stock, dass sie ihren Kopf senken und den richtigen Hebel bedienen musste“.

Der Pokerspieler

Die Geschichte Der Pokerspieler, aus Folge 13 der 4 Staffel, basiert auf einem Zwischenfall, der sich 1858 in San Francisco ereignet hat. Der Pokerspieler Robert Fallon wurde damals von einem Mitspieler erschossen und sein Pott von einer Person übernommen, die man zufällig auf der Straße auflas. Diese Person schaffte es den Pott von 600 $ zu 2200 $ zu vermehren und stellte sich nach dem Eintreffen der Polizei als Sohn des Verstorbenen heraus.

Quellen: snopes.com,barnboxx, steemit.com, Roger Norton

Bildquellen

  • 657px-X-factor-logo: beyond-belief.de