‚Wildlife‘-Verkehrsschild für ausgestorben Tasmanischer Tiger

Trotz der letzten bestätigten Sichtung des inzwischen ausgestorbenen Thylacins vor fast 90 Jahren gibt es eine kleine Gruppe von Australiern, die fest davon überzeugt sind, dass Sie im ganzen Land weiterleben.

Und obwohl es keine konkreten Beweise dafür gibt, dass es sie tatsächlich noch gibt. Zahlreiche „Sichtungen“ haben einige Einheimische veranlasst, den Tasmanischer Tiger zu einer der elitärsten Folklore-Kreaturen wie dem Loch Ness-Monster zu machen.

Ein solcher Ruf hat dazu geführt, dass kürzlich ein inoffizielles Verkehrswarnschild aufgestellt wurde, das normalerweise nicht ausgestorbenen einheimischen Tieren wie Kängurus oder Opossums vorbehalten ist. “CAUTION THYLACINES NEXT 50KMS,” steht auf dem Schild.

User von Twitter nutzten den Hashtag #localcomedy um sich über das Schild lustig zu machen.

Der auch als Beutelwolf bekannte Tasmanischer Tiger, war das größte räuberisch lebende Beuteltier, das in geschichtlicher Zeit auf dem australischen Kontinent lebte. Das letzte bekannte Exemplar („Endling“) starb 1936 im Zoo von Hobart auf Tasmanien.

Quelle: Yahoo News

Bildquellen

  • Nannup-Tiger-Schild: Polizei Nannup, Yahoo News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.